Ein besonderes Qualitätsmerkmal

Vor einigen Wochen fiel mir folgende Geschichte in die Hände. Sie sprach mich an, ohne dass ich zunächst den Clou daran erfasst hätte:

Eine alte Indianerin pflegte ihren spanischen Nachbarn stets ein paar Rebhuhneier oder eine Handvoll Waldbeeren zu bringen. Die Nachbarn sprachen kein Araukanisch und die alte Indianerin konnte kein Spanisch, doch sie genoss Tee und Kuchen mit anerkennendem Lächeln.
Die Nachbarskinder bestaunten ihre farbigen Umhänge, von denen sie mehrere übereinander trug, ihre kupfernen Armbänder und ihre Halsketten aus Silbermünzen. Sie wetteiferten darum, den melodischen Satz zu behalten, den die Frau jedes Mal zum Abschied sagte. Schließlich konnten sie ihn auswendig, und sie fragten einen anderen Indianer, der zugleich spanisch sprach, was er bedeute.
"Er bedeutet", antwortete dieser, "ich werde wiederkommen; denn ich liebe mich, wenn ich bei euch bin."

Dieses "Ich liebe mich, wenn ich bei euch bin" geht mir innerlich nach. Mir fallen Begegnungen ein, in denen mir Menschen eine besondere Form von Aufmerksamkeit gewährt haben: Ich fühlte mich in meiner Unverwechselbarkeit wahrgenommen, wurde absichtslos auf meine Fähigkeiten und Kenntnisse hingewiesen und auf die Möglichkeiten, die mir zu Füßen liegen, weil ich so bin wie ich bin. Oftmals ging ich mit freudigem Erstaunen über mich selbst weg und mit der Zuversicht, tatsächlich etwas bewegen zu können.

"Ich liebe mich, wenn ich bei euch bin", das könnte ein besonderes Qualitätsmerkmal sein für die Zusammenarbeit in Teams, für die Beziehung zwischen Führungskräften und Mitarbeitenden oder im privaten Umfeld. Natürlich ist das nur eine Vision, aber bekanntlich entfachen Visionen unter bestimmten Bedingungen eine enorme Wirkkraft ...

aus: Oh! Noch mehr Geschichten für andere Zeiten, Hamburg 2010, 34

 

 

 

Dr.in Monika Udeani - Leharstraße 10, 4020 Linz - +43 (0) 676 49 34 103 - info@organisationsberatung-udeani.at